Samstag 21.06.08 Bergkvare – Kalmar

Artikel werden  ergaenzt, wenn ich laenger an einem Ort bleibe! 

Um 09:00 gab es einen heftigen Schauer. Schwarze boese Wolken ziehen auf, im Radio hoert man es schon knacken, ein Gewitter zieht auf. 09:45 das Gewitter ist da, ich verkriche mich im sicheren Hafen Bergkvare in meine Kojuete, schliesse die Luken und mache die Petroliumlape an. Schalte die Hauptschalter aus und schon ist das Gewitter ueber mir. Blitz und Donner folgen prompt. Es donnert so, dass meine Bodenbretter unter den Fuessen vebrieren. Bin ich froh im Hafen geblieben zu sein. Nach kurzer Zeit zaehle ich schon 21/22/23 und hoere, dass das Gewitter durch ist. Wieder bei stralenden Sonnenschein um 11:15 laufe ich aus. Nehme die etwas schmale Ausfahrt NO. 11:15 es kommt ein weiter Schauer, heftige Boeen und Regen aber alles nicht so dramatisch. Hinter mir und vor mir ziehen weitere Schauer durch. Super Segelwetter ich sehe Die 7kn auf der Logge. Kalma kommt naeher und wieder ziehen boese Wolken auf. Vor Kalma lauft das Schiff dann bis 7,7 kn. Jetzt reicht es aber, und berge schon mal die Fock. Habe immer noch 7,2kn auf der Logge. Tanze bis zur Einfahrt Kalmar auf den Wellen. Im Vorhafen (liegt in lee) berge ich, schwitz ab, das Gross. Entlich fest im Hafen wird alles sortiert und aufgeklart. Werde mir morgen Kalmar anschauen und weitere Seekarten studieren. Es gibt hier eine Sauna in die gehe ich gleich. Werde den Artikel morgen ergaenzen aber hier schon mal einige Fotos:

          

    

An wenig Wind ist am Besten , dass man laenger auf See bleiben kann….. 

Sonntag 22.06.2008, Kalmar ist eine schoene alte Kleinstadt. Kleine Gassen laden zum verweilen ein. Ein gemuetliches Staedtchen in dem, wenn man braucht alles bekommen kann. Einen Schiffsausruester und einen Bau Markt gibt es direkt am Hafen.

Viele Schiffe trifft man in den Haefen immer wieder. Bei kleinen Problemen hift man sich gegenseitig und tauscht Informationen aus. Neben mir kliegt ein 16er Jollenkreutzer von der Schlei. Gestern habe ich eine 420er Holzjolle im Hafen gesehen. Eine junge Frau (Einhand unterwegs) hat ihre Jolle aus England nach Belgien ueberfuert und ist ueber Amsterdam bis hier noch Kalnar gesegelt. Aber drei mal Hut ab. 

Heute ist es den ganzen Tag bewoelkt und es pieselt ab und zu. Von sommerlichen Temperaturen kann man auch nicht sprechen. Es werden so 16 Grad sein. Den Tag habe ich vertroedelt in dem ich Waesche wusch, das Scharnier an Vorderluk reparierte, natuerlich einen Stadt Rundgang machte und nachher gibt es Bratkartoffeln mit tuerkischen Rindswuerstchen. Die Kartoffeln keimen und bevor wo moeglich noch der Knoblauch schlecht wird…. Einen zweiten Sauna Gang werde ich mir nicht entgehen lassen. Gegen Abend soll der Wind zulegen. Wenn morgen wieder „Kachelmann“ unterwegs ist, bleibe ich vielleicht noch?

P.s. Den Blog zu pflegen ist recht aufwendig, insbesondere die Fotos einzustellen. Es kostet eine Menge Zeit bis sie geladen sind. Tip und Rechtschreibefehler fallen mir beim durchsehen immer wieder auf. Ich bitte dies zu entschuldigen und hoffe es kommt rueber was ich sagen will.

Kalmar Schloss

Die Geschichte des berühmten Schlosses erstreckt sich über einen Zeitraum von 800 Jahren.
Während des 12. Jahrhunderts wurde ein Verteidigungsturm zum Schutz vor Piraten und anderen Feinden die mit dem Schiff kamen, errichtet.
Ein Hafen wurde geschaffen und im Laufe der Zeit wuchs eine Burg um den ursprünglichen Turm.
Kalmar Schloss wurde bald ”der Schlüssel zum Königreich”, eine bedeutende Verteidigungsanlange an der dänischen Grenze mit einem entscheidenden Anteil am internationalen politischen Leben.

                               

  sieht so aus, als ob ich hier einwehe? Bleibe wohl noch ne Nacht!       

Sonntag, 22. Juni 2008 11:05 Uhr

Vorhersagegebieten mit Starkwind oder Sturm

 In den nächsten 12 Stunden ist in allen Vorhersagegebieten

  • mit Starkwind oder Sturm zu rechnen.
  • Zentrale Ostsee Wind 6-7

Dienstag 24.06.8 Immer noch in Kalmar. Der „Hafenkoller“ faengt langsam an sich breit zu machen. Haenge viel zu lange wegen dem Wetter hier fest. Langeweile kommt natuerlich nicht auf. Habe mir gestern eine Bergeleine fuer die Fock installiert. Hoffe, dass das Bergen der Fock jetzt etwas einfacher und schneller geht. Habe keine Rollfock, so dass ich beim Bergen auf dem Vorschiff herum turne. Eine Bergeleine fuer das Gross werde ich nicht anbringen. Bin froh, dass das Grosssegel gut runter und rauf geht. Es ist zwar schwierig das ganze Tuch, wenn es gefallen ist, zu binden. Es ist ein sehr steifes Segeltuch. Entsprechend sieht nach dem bergen auch immer aus. Des weiteren habe die Wanten nach gespannt. Teile gibt es hier direkt am Hafen beim Ausruester. Einen Muringhaken habe ich mir auch zugelegt. Nachmittag waren wir, die Crew des Nachbarschiffes (eine shark 24) im Schifffahrtsmuseum. Der Besuch hat sich gelohnt. Nachher ein paar Fotos.

Das Wetter zieht gerade durch und es pfeift in den Wanten. Morgen soll der Wind abnehmen. Die Wetterberichte sind etwas widerspruechlich. Der oertliche sagt, dass es Do./Fr. wieder zulegt. DWD sagt Do./Fr. 3-4. Na, wir werden sehen. Auf den Arbeitskanaelen kann der (Kuesten) Wetterbericht in Englisch und Schwedisch aubgehoert werden. Habe mir einen Zettel gemacht mit den schwedischen Zahlen, Windrichtungen u.s.w. Gestern Abend haben wir, die Nachbar Crew und ich noch lange gesessen, gequatscht und zwei Flaschen Rotwein geleert. Der Rotwein ist ein Geschaenk meines Hafenmeisters in Berlin. Danke Tadeus, der Wein ist uns bekommen. Kurzwellenempfaenger ein sony ICF-SW55 leistet mir schon seit ueber zehn Jahren gute Dienste. Der Receiver hat einen hervorragenden Empfang, gute Trennschaerfe u.s.w. Das Radio ist nur weiter zu empfehlen.

Ich haette es fast vergessen, gestern gab es natuerlich wieder ein kleines „Festessen“.Pellkartoffeln mit Quark (in Scheden gibt es keinen Quark- so wie in Deutschland- also eine Art Huettenkaese) und Leinoel. Dazu Tomaten/Gurkensalat und ein kleines Stueck Raeeucherlacks. Natuerlich war alles viel zu viel, so dass ich heute noch davon essen kann. Ja, so koennen Kleinigkeiten gluecklich machen…….

           

   

Das Wetter sieht doch gut aus……

Zentrale_Ostsee (58.1N 20.2E) WT: 15 C
Tag Zeit Wind- -Stärke  Böen  Wellen- Wetter
  Z=UTC Richtung Beaufort   Höhe (m)  
Mi 18Z: SW-W 3   1 M  
Do 06Z: S-SW 3-4   0.5 M  
Do 18Z: S-SW 3   0.5 M  
Fr 06Z: SW-W 4-5   1.5 M  

Hier noch etwas fuer die Seekranken aus der Kotz Fiebel:

„FLiegt die Kotze bis zum Ohr, sind es mindestens 6 Bft.“
„Rinnt die Kotze in die Schuhe, gibt der Wind allmählich Ruhe.“
„FLiegt die Kotze zur Kombüse, brauchtst zum Essen kein Gemüse.“

Der Seekranke

Im Falle einer Kinetose Geht es selten in die Hose,
Es steigt von unten in die Höh´
Und erbricht sich in die See
Oder manchmal auf die Schuhe,
Dann sehnt jeder sich nach Ruhe,
Nach den Bergen, nach daheim;
Er würgt stattdessen nur noch Schleim.
Sein Magensaft verbrennt die Kehle,
Der Leib entleert sich seiner Seele,
Und ihn befällt bald Apathie
Wie sonst in seinem Leben nie.
Er hält sich kraftlos an der Reling
Wie nach einem Hieb von Schmeling,
Sein Körper ist ein einz´ger Spasmus,
Und er denkt, er hat Marasmus.
Fehl am Platz ist hier Sarkasmus!

 

   

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: