Vasahammen-Nykvarn-Arholma-Mariehamn (A-Land)

    Liebe Freundinnen, habe einige Zeit nichts mehr von mir hören lassen. Das liegt nicht an mir, es sind die üblichen Umstände: Kein Strom, kein Internet oder defekt!! Also werde ich die Reise von Stockholm bis zu den ALandinseln kurz zusammen fassen. Stockholm habe ich am 10.09.2008 um 09:00 verlassen. Bin unter Maschine bis Vaxholm gefahren. Große Touristenfähren fahren wie an der Perlenschnur durch die Schären. In Vaxholm habe ich 20l Diesel aufgenommen und etwas Räucherfisch gekauft. Vaxholm hat keinen schönen Hafen alles ist auf Tourismus aufgebaut. Fürs an und ablegen habe ich perse erst einmal 60 SKR abgelatzt. Gleich wieder abgelegt, obwohl der Barometer um 7hp gefallen ist. Es war die richtige Entscheidung, denn ich hatte noch einen wunderbaren Segeltag. 4-5kn auf der Logge und die Schären schieben an einem vorbei. Nach ca. 19sm etwas neben dem Schärenwasser in einem kleinen Hafen Nykvarn festgemacht. Es war niemand im Hafen, so unternahm ich einen kleinen Ausflug in die Umgebung. Wunderschöner Platz, sehr Hügelig und natürlich die üblichen Schwedenhäuser in Schwedenrot, gelb oder rosa. Der Hafen selbst ist ein wenig heruntergekommen. Eigentlich eine intakte, verkommene Werft. Nach dem Spaziergang legte ich mich etwas hin. Gerade war ich eingenickert, da stapfte ein Schwede über mein Deck und rief etwas barsch: Das ist mein Liegeplatz bitte verschwinden sie hier. Ich versicherte im, das es nicht meine Absicht war, ihm seinen Liegeplatz streitig zu machen und gekennzeichnet war er auch nicht. Außerdem waren rechts und links genügend Plätze frei. Ich dampfte also raus, da kam auch schon der Hafenmeister und wies mich eine Bocks neben ihm wieder ein. Nach dem entrichten der Hafengebühr 80SKR fragte der Hafenmeister, was denn los gewesen ist. Ich erzählte und er schüttelte nur den Kopf. Nach dem mein Bootsnachtbar noch eine halbe Stunde auf den schweigenden Hafenmeister einredete war wieder Ruhe im Hafen. Hafenmeister ist kein leichter Job!!

Am nächsten Morgen unter Segel abgelegt und Bis Arholma (Westhafen) gesegelt. Raumer Wind und Schmetterling machten diesen Segeltag perfekt. Habe ab und zu das Fahrwasser verlassen und Abkürzungen genommen. Seekarte, GPS und Bleistift segeln immer mit.

Arholma (Westhafen) ist ein sehr kleiner Hafen, etwa 15 Schiffe lagen dort- trotz Ferien. Aus dem Toilettenhäuschen konnte ich Eichhörnchen beobachten, totale Ruhe nur das Gekreisch der üblichen Vögel. An Abend kam dann doch noch ein Schauer, nach dem der durch war sprach ich einen Finnen an und fragte nach seinem Wetterbericht, so wie nach seiner weiteren Reise? Er sagte, auch ich fahre morgen rüber nach Mariehamn (Hauptstadt der Alands). Wir wünschten uns eine gute Reise. Samstag, den 12.07.2008 um 09:30 unter Segel abgelegt. D.h. die Maschine lasse ich mitlaufen aber ich benutze sie nicht. Es blies ganz kräftig, so daß ich jemanden eine lange Leine auf dem Vorschiff gab, so daß ich den Heckanker einziehen konnte. Es dauert bei mir alles etwas länger, da ich Einhand bin. Endlich die Plünnen hoch und wieder raus aufs Meer. 66 Grad Richtung Aland. Es schaukelte sich langsam los bis Wind 5Bf. Ohne Reff da raumer Wind bis Marienholm. Traumhafte Überfahrt mir graust nur auf das Zurück. Immer Wind SSW und das heißt bei den selben Windverhältnissen, gut auf die Fresse. Marienholm Hafen ist zZ total überfüllt, nach mehreren Runden winkte mir der Schwede aus Arklma zu und wies mich in eine schmale Nische zwischen den Schiffen ein. Danke, den es blies mit 6Bf. Bin mir noch nicht Sicher, wohin es Morgen weiter geht , Föglö wäre ein guter Platz?°!…..

                                                                                     

Advertisements

7 Antworten to “Vasahammen-Nykvarn-Arholma-Mariehamn (A-Land)”

  1. Evi Says:

    Hi Willi,
    so siehst Du also mit Vollbart aus…
    Jetzt wo du mir am Telefon erklärt hast, seit wann, Du Dich nicht mehr rasiert hast (seit der gebrochenen Schiffsschraubenwelle). Und warum- (rasieren an Bord bringt Unglück, lt. deinem Freund Detlef) sehe ich nat. die zwingende Notwendigkeit solcher glücksverheißenden Maßnahmen ein und es steht Dir ja garnicht so schlecht .–
    Wenn´s hilft (-und schee macht…)
    Du bist ja doch weiter gekommen, als gedacht, und ich wünsche Dir für den Rückweg, daß der Wind sich dreht!!!
    Gerade habe ich von Ute den Strohut für die große Sommerhitze abgeholt.
    Im Moment braucht man hier eher Schirm und Jacke (wahrsch. ähnliches Wetter wie bei Dir)
    Viel Glück auf dem Rückweg und zahlreiche Küsse
    Evi

  2. Wolfgang ( Nymphea ) Says:

    Hallo Willi,

    schon Lustig, war eine Woche vor dir auf den Aalands. Hätten uns ja fast getroffen. Und über den zugwachsenen Volvo auf Nykvarn bin ich auch gestolpert. Bin von Stockholm gemütlich mit dem Flieger nach Berlin. Du hast ja noch ein gehöriges Stück auf See vor dir. Komm gut zurück und lass die Schären heile….. Tina und ich freuen sich auf einen gemütlichen Snack mit dir…

    Wolfgang

    PS: hallo Evi, auch an dich ganz liebe Grüsse

  3. Friedrich Says:

    Hallo Willi,
    hört sich alles sehr spannend an was Du so schreibst. Wir sind seit Freitag in Deiner Datscha – Entschudigung PALAST ! Wir finden es hier richtig super .- schon mal ganz herzlichen Dank. Fische und Katzen werden versorgt. Wir sind schon einige Kilometer mit dem Rad gefahren – das Wetter war ganz gut dazu – und glauben: Berlin bsteht zu einem sehr großen Anteil aus Schrebergärten.
    Dir wünschen wir den Wind immer aus der richtigen Richtung und nette Hafenmeister. Und rasier Dich bloß nicht.
    Viele Grüße
    Erika und Friedrich

  4. Andreas Says:

    Moin Skipper,
    Aland-inseln, das klingt gut und es kommt schon ein bischen Neid auf. Ich darf zur Zeit 7 Tage die Woche ran und das bis Ende Juli. Aber dafür hab ich auch meist ne Crew von 20-30 Ruderern, die ich ordentlich pullen lassen kann. Sonst käm ich dich gern in deiner Höhle (sorry ARBUJAD, die kleine Schamanin) besuchen. Geniess es Einhand, keine Widerworte, kein Genöle. Dein Spruch, wenig Wind-mehr Zeit auf See, hat mir gefallen und der vorherrschende SSW dreht bestimmt auch wieder. Wie wärs mit NNW oder noch lieber NO, auch wenns noch 3-4 Wochen dauert, die Kap Hoornies haben bestimmt viel zu erzählen und auf deine Geschichten bin ich auch schon gespannt.
    Weiterhin gute Reise
    Andreas

  5. Ralf und Chrissie Says:

    Hallo Willi,
    wir haben eben mit Interesse Deinen Weg verfolgt. Ist nicht leicht, einen guten Platz zu finden. Wir sind nach Kumlinge, war ganz ok, alte Kirche mit interessanten Deckenbemalungen (Original) kein Wasser! doof bei SW aber wir lagen längsseits sehr sicher. Empfehlen können wir noch den Hafen auf Jurmo (nördl. Insel der Aalands), klein und familiär. Internet aber nur über schneckenlangsames Modem – und teuer!. Waschmaschine für 3 € und gutes Wasser, auch Diesel (für 1,62), Lebensmittel super teuer.
    Wir sind seit gestern in Uusikaupunki und das ist sehr nett, freundlicher Hafen, Internet (WLan kostenlos), Hafengebühr 14 €, Fischladen, Lebensmittel bezahlbar.
    Viel Glück und herzliche Grüsse
    Ralf und Chrissie vom Sturmvogel

  6. Evi Says:

    Hi Willi,
    bist Du schon auf dem Rückweg???
    Bei uns ist das Wetter im Moment total „verkackt“. Könnte Urlaub gebrauchen und nicht so`n graues Selbstmörderwetter.
    Ich hoffe der Wind ist „auf Deiner Seite“.
    Bis bald Evi

  7. Andreas Says:

    2.Versuch(scheints hat der Administrator Probleme, meine Einträge zu genehmigen. Der erste Versuch war vorgestern.)

    Moin Skipper,
    Aland-inseln, das klingt gut und es kommt schon ein bischen Neid auf. Ich darf zur Zeit 7 Tage die Woche ran und das bis Ende Juli. Aber dafür hab ich auch meist ne Crew von 20-30 Ruderern, die ich ordentlich pullen lassen kann. Sonst käm ich dich gern in deiner Höhle (sorry ARBUJAD, die kleine Schamanin) besuchen. Geniess es Einhand, keine Widerworte, kein Genöle. Dein Spruch, wenig Wind-mehr Zeit auf See, hat mir gefallen und der vorherrschende SSW dreht bestimmt auch wieder. Wie wärs mit NNW oder noch lieber NO, auch wenns noch 3-4 Wochen dauert, die Kap Hoornies haben bestimmt viel zu erzählen und auf deine Geschichten bin ich auch schon gespannt.
    Weiterhin gute Reise
    Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: